Aktuelle Angebote

Kulinarischer Abend mit dem Weingut Eymann, Pfalz, Sa., 4.11.2017

Zur Begrüßung servieren wir Ihnen ein Gläschen Sekt und danach zu den folgenden 6 kleineren Gängen verschiedene Weine zum Probieren. Selbstverständlich stehen zwischendurch Mineralwasser und Brot bereit. 1. Fruchtiger Feldsalat mit Gemüsestückchen & gerösteten Cashewnüssen 2. Feine Kartoffelsuppe, abgeschmeckt mit Thymian und Zitrone 3. Mediterraner Kartoffelsalat mit Sellerie-Bratling 4. Rindfleisch-Roulade mit Apfel-Rotkraut und Serviettenknödel oder vegetarisch – Pecorino-Knödel in Pilz-Cranberrysauce 5. Würzige Käse-Häppchen 6. Schokoladen-Küchlein mit Fruchtsauce 49,50 € incl. Fleischgericht 47,- € vegetarisch

Weiterlesen …

Unsere aktuellen Restaurant-Küchen-Öffnungszeiten

FLACHSHAUS – Speisen – Angebot: Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir unser á la carte - Angebot zu regelmäßigen Öffnungszeiten eingestellt haben. Da wir unsere Hausgäste und andere, die Wert auf unser Angebot legen, weiterhin mit unserer Küche verwöhnen möchten, werden wir gerne zusätzliche Anmeldungen nach Absprache für den frühen Abend annehmen,soweit es für uns leistbar ist. Das heißt, wenn z. B. Feiern im Haus oder bei unseren Kunden stattfinden, müssen wir uns meistens darauf beschränken. Bitte melden Sie sich kurz, und wir besprechen direkt alles Weitere. Neben dem 4-Gang-Halbpensionsmenü (rein vegetarisch 27,- €, mit einem Fleisch- oder Fischgericht im Hauptgang 30,- €), das wir i. d. R. um 18.00 Uhr in 4 Gängen servieren, gibt es eine kleine, jahreszeitlich wechselnde Angebotskarte unter www.hotel-flachshaus.de – Restaurant – Angebotskarte - . Für unsere Planungen und Vorbereitungen wäre Ihre frühzeitige Anmeldung, möglichst bis zum Abend des Vortages, mit Ihren Speise-Wünschen erforderlich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon (02836 - 84 94) oder noch besser per e-mail (kontakt@hotel-flachshaus.de) - bitte geben Sie Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen mit an. Danke für Ihr Verständnis - mit freundlichen Grüßen aus dem FLACHSHAUS - Margarethe Kück & Rolf Altena

Weiterlesen …

Seminare

Fasten und Radeln

25.03.-01.04. oder 04.04.2017 & 07.-14.10.2017 Fasten nach Buchinger in einer kleinen Gruppe mit individueller Betreuung bietet die Geborgenheit der Gemeinschaft, aber auch die Möglichkeit, sich zurückzuziehen.   Begleitende Angebote, die im Gesamtpreis in Höhe von 605,- € (864,-€) enthalten sind: - fachliche Fastenbegleitung über die gesamte Woche - Walking, Atem- und Entspanngsübungen - Radtouren durch die niederrheinische Landschaft - 7 (10) Übernachtungen im DZ (EZ-ZUschlag 8,- €/Tag)   Ayurveda- & Fußreflexbehandlungen nach Absprache und gegen separate Gebühr.

Weiterlesen …

Seminare


"Eine-Welt-Produkte" - fair & möglichst biologisch erzeugt . . .

Blick auf den Eine-Welt-Laden im FLACHSHAUS, Feldstr. 29
Eine Welt - Verkauf im FLACHSHAUS, Feldstr. 29

- sind uns ein großes Anliegen!

 

Aus diesem Grund stellen wir dem ortsansässigen Ökumenischen Arbeitskreis Eine Welt in unserem Haus Feldstraße 29 einen kleinen Bereich für ihren Verkauf zur Verfügung. Das Warenangebot beinhaltet - überwiegend in Bioqualität -
  • - Kaffe
  • - Tee
  • - Honig
  • - Schokoladen & andere Süßigkeiten
  • - Fruchtsäfte
  • - wechselnde Aktionswaren
  • - Unicef-Karten
  • - und vieles mehr auf Bestellung

 

Jeden Samstag, in der Zeit von 9.30 bis 12.30 Uhr, steht ein Mitglied der Gruppe zum Verkauf und natürlich auch zur Beantwortung von Fragen zum Thema bereit. Für unsere Hausgäste öffnen wir den Laden fast jederzeit nach Absprache. Solange es unsere Zeit ermöglicht, bedienen wir selbst alle Kunden zu anderen Zeiten. Für den kostenlosen Lieferdienst der Gruppe sprechen Sie bitte Frau Ingrid Höfken (Tel. 02836-1202) oder Frau Annegret Gayk (Tel. 02836-304) an.

 

Fairer Handel will . . .

 

  • - gerechte Bedingungen für wirtschaftlich benachteiligte Erzeuger in den Entwicklungsländern schaffen.
  • - einen fairen Preis zahlen und den Erzeugern eine menschenwürdige Existenz aus eigener Kraft ermöglichen.
  • - Kinderarbeit bekämpfen und Chamcen für den Schulbesuch bewirken.
  • - die medizinische Grundversorgung sichern.
  • - die Gleichberechtigung von Frauen fördern und ihnen die Möglichkeit geben, ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen.
  • - Selbsthilfegruppen stärken und fördern.
  • - ein sicheres und gesundheitsverträgliches Arbeitsumfeld schaffen.
  • - Absatzmärkte aufbauen und ausbauen.
  • - know-how und zeitgemäße Anpassung der traditionellen Arbeitsweisen vermitteln.

 

Wir vertrauen darauf, dass viele kleine Schritte das Gesicht der Welt verändern.

 

 

Fairer Handel meint . . .

Die Organisationen für den fairen Handel kaufen möglichst direkt beim Kleinbauern oder bei Genossenschaften vor Ort ein und umgehen so die Zwischenhändler. Sie garantieren den Erzeugern in den Entwicklungsländern Mindespreise, die unabhängig von den Schwankungen des Weltmarktes sind. Zusätzlich wird ein Zuschlag für den fairen Handel gezahlt, mit dem die Erzeuger Bildungs- und Sozialprogramme finanzieren können, wir zum Beispiel Gesundheitsstationen, Schulen und Trinkwasserbrunnen.

 

 

Wähend die konventionellen Zwischenhändler jedes Jahr bei dem Erzeuger kaufen , der ihnen den besten Preis macht, gehen die Organisationen für den fairen Handel langfristige Handelsbeziehungen über mehrer Jahre ein und geben somit Planungssicherheit. Sie unterstützen und beraten ihre Produzenten auch bei der Umsetzung von internationalen Umwelt- und Sozialstandards und zahlen ihnen nochmals einen besseren Preis, sobald sie das Bio-Zertifikat für ein Produkt erworben haben.

 

Der Faire Handel konzentriert sich hauptsächlich auf Waren, die aus Entwicklungsländern in die Industrieländer exportiert werden. Fairer Handel umfasst landwirtschaftliche Erzeugnisse ebenso wie Produkte des traditionellen Handwerks und des Kleingewerbes.

Fairer Handel - machen Sie mit!

Der Faire Handel überzeugt immer mehr Menschen, verantwortungsvoll zu konsumieren. So leisten Sie als Konsument einen wichtigen Beitrag:

  • - Fair gehandelte Produkte kaufen
  • - Fairen Handel in ihrem persönlichen Umfeld (im Verein oder in der Schule) bekannt machen
  • - Fair gehandelte Produkte an Ihrem Arbeitsplatz anbieten
  • - Bei Aktionsgruppen des Fairen Handels mitmachen
Eine Welt - Stand beim Wachtendonker Aktionssonntag
Eine Welt - Stand beim Wachtendonker Aktionssonntag